AGBS

Allgemeine geschäftsbedingungen  hochzyt -foti

URHEBERRECHT

  • Urheber der Fotos sind die Fotografen.
  • Die Fotografen räumen dem Paar ein zeitlich und örtlich unbeschränktes, einfaches Nutzungsrecht an den ihnen übergebenen Fotos ein.
  • Das Paar ist berechtigt, die Fotos für persönliche Zwecke zu verwenden. Dabei sind die Fotografen in geeigneter Form als Urheber zu nennen.
  • Die Bearbeitung der Fotos ist nicht zulässig.
  • Eine Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte bedarf einer separaten Vereinbarung in Schriftform.
  • Die Nutzungsrechte treten erst nach Bezahlung des Honorars an die Auftraggeber in Kraft.
  • Es werden ausschliesslich bearbeitete JPEG Dateien herausgegeben.
  • Die Preise sind so kalkuliert, dass die entstandenen Fotos für Eigenwerbung verwendet werden dürfen. Der Auftraggeber kann diesem Punkt bei Auftragvergabe widersprechen. Es wird dann ein Zuschlag von 10% fällig.

VERGÜTUNG

  • Für die Erstellung der Aufnahmen wird eine vereinbarte Pauschale berechnet.
  • Ein Drittel des Honorars ist bei Auftragsgabe zu bezahlen. Sobald dies geschehen ist, ist die Buchung definitiv und der Tag für euch reserviert. Der restliche Betrag ist nach dem Hochzeitstag zu begleichen.
  • Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die bearbeiteten Bilder/Dateien, Eigentum der Fotografen.

LEISTUNG

  • Wünsche bezüglich Aufnahme Standorte, Sujets etc. hat der Auftraggeber im voraus bekannt zu geben.
  • Der Auftraggeber übernimmt die Kosten für Mehraufwände, welche durch nachträgliche Änderungswünsche entstehen.
  • Die Fotografen bestimmen über Bildkomposition und Bearbeitung, Posen, Requisiten und die Anzahl aufgenommener Bilder. Sie bestimmen weiter über die Auswahl der Bilder, welche den Kunden zugestellt werden.
  • Die Fotografen versuchen, den Wünschen des Kunden in Bezug auf Posen und Bildgestaltung zu entsprechen. Sie tun dies ausschliesslich im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Sie berücksichtigen dabei die Sicherheit aller Beteiligten.
  • Im Preis inbegriffen ist eine Beauty Retusche (z.B. Pickelchen) bei den Paarbildern. Dies betrifft nicht die Vielzahl der Reportagebilder (diverse Gäste).
  • Zusätzliche Retuschen gemäss Wunsch des Kunden, werden nach Aufwand berechnet Stundensatz 80.-Fr. )
  • Es werden keine unbearbeiteten Bilder abgegeben. Wir verstehen unsere Arbeit als Kunst, welche Posing, Lichtführung, Fotografie und der Bildbearbeitung besteht

COPYRIGHT

  • Das Urheberrecht verbleibt bei den Fotografen.

HAFTUNG

  • Für die Verletzung von Pflichten, gesundheitlichen und materiellen Schäden, haftet die Fotografen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
  • Die Fotografen haften nicht für Schäden oder Fehlfunktionen von fotografischem Equipment (wie Kamera, Beleuchtung, Speicherkarten usw.), Computer und Speichermedien.
  • Die Fotografen verwahren die aufbereiteten Dateien für maximal 12 Monate. Nach Ablauf dieser Zeit sind sie berechtigt, aber nicht verpflichtet, diese zu löschen.
  • Der Auftraggeber haftet für Schäden, welche durch ihn, deren Kinder oder mitgebrachte Haustiere während des Shootings verursacht werden. 

FRISTEN UND AUSFALL

  • Beanstandungen, egal welcher Art, müssen innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Aufnahmen beim Fotografen eingehen.
  • Für eine definitive Buchung muss eine Reservationsgebühr von einem Drittel des Hochzeitspreises bezahlt werden.
  • Storniert der Auftraggeber die Buchung nicht mindestens 1 Monat vor dem Termin verfallen die Reservationsgebühren an die Fotografen.
  • Die Fotografen erstatten sämtliche bereits geleisteten Beiträge des Auftraggebers, falls sie an der Ausführung der Arbeit, durch Gründe, welche ausserhalb ihrer Kontrolle liegen, gehindert werden. Namentlich sind dies z.B. Krankheit, Unfall, Tod in der Familie und ähnlichen unvorhersehbaren Ereignissen.
  • Der Kunde wird in diesem Fall so schnell wie möglich informiert. Die Fotografen unterstützen in diesem Fall das Paar bei der Suche nach einem Ersatz.

FRISTEN UND AUSFALL

  • Beanstandungen, egal welcher Art, müssen innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Aufnahmen beim Fotografen eingehen.
  • Für eine definitive Buchung muss eine Reservationsgebühr von einem Drittel des Hochzeitspreises bezahlt werden.
  • Storniert der Auftraggeber die Buchung nicht mindestens 1 Monat vor dem Termin verfallen die Reservationsgebühren an die Fotografen.
  • Die Fotografen erstatten sämtliche bereits geleisteten Beiträge des Auftraggebers, falls sie an der Ausführung der Arbeit, durch Gründe, welche ausserhalb ihrer Kontrolle liegen, gehindert werden. Namentlich sind dies z.B. Krankheit, Unfall, Tod in der Familie und ähnlichen unvorhersehbaren Ereignissen.
  • Der Kunde wird in diesem Fall so schnell wie möglich informiert. Die Fotografen unterstützen in diesem Fall das Paar bei der Suche nach einem Ersatz.

DATENSCHUTZ

  • Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden. Die Fotografen verpflichten sich, diese vertraulich zu behandeln.

NUTZUNG UND VERBREITUNG

  • Der Auftraggeber bzw. die fotografierten Personen erklären sich mit der Auftragserteilung einverstanden, dass die entstandenen Bilder zur Eigenwerbung der Fotografen benutzt werden dürfen (beispielsweise auf der Website www.hochzyt-foti.ch, auf Internetseiten wie zum Beispiel Facebook und Instagram, in Fotowettbewerben, in Veröffentlichungen wie Bücher, etc.). Sollte der Auftraggeber damit nicht einverstanden sein, muss dies schriftlich bei Auftragserteilung im Vertrag vermerkt werden. Es wird dann ein Zuschlag von 10% fällig.